Badehaus und Heilwasser in Bad Wiessee: Ilse Aigner überreichte den Förderbescheid

  • Informationen

Zur aktuellen Bewertung unseres Jod-Schwefelbades erinnere ich an die Worte der damaligen Wirtschaftsministerin Ilse Aigner bei der Übergabe des staatl. Förderbescheides in Höhe von 3,195 Millionen Euro: „Die Förderung stellt eine wichtige touristische Weiterentwicklung für den Ort und das Tegernseer Tal dar. Sie belegt die ausgereifte und fundierte Planung der Verantwortlichen vor Ort“.
https://www.merkur.de/lokales/region-tegernsee/bad-wiessee-ort95312/badehaus-und-heilwasser-in-bad-wiessee-ilse-aigner-ueberreichte-foerderbescheid-8324101.html

Und dann weiter bei der Grundsteinlegung: "Staatsministerin Ilse Aigner (CSU) sprach von einem „erfreulichen Ereignis“. Das neue Badehaus passe hervorragend in die Tourismus-Strategie des Freistaats, weshalb die Regierung das Projekt auch mit einem „nicht unerheblichen Beitrag“ unterstütze. … Aigner wünschte dem Bau einen unfallfreien Verlauf und freute sich „als ehemalige Tourismus-Ministerin, jetzige Bauministerin und Stimmkreisabgeordnete“, dass die Region bald ein neues touristisches Flaggschiff vorweisen könne. „Das ist ein schöner Tag“, sagte sie. Dem kann ich nichts hinzufügen, recht hat sie.
https://www.merkur.de/lokales/region-tegernsee/bad-wiessee-ort95312/bad-wiessee-offizieller-baubeginn-fuers-neue-jodschwefelbad-9879597.html

Badehaus und Heilwasser in Bad Wiessee: Ilse Aigner überreichte den Förderbescheid